Artikelausdruck von Freestyle Amberg


Boxen:
(I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)

Erste Bundesliga mit dem Marburger Ibrahima Diallo

 
KG Hanau/Darmstadt verliert äusserst knapp in Bayern beim beim BC Straubing mit 11:13

Die Ergebnisse:
Bantamgew. bis 56 kg: Omed Rahimi (CSC FFM) verl. (2:1) n.P. gegen Matti Nazary (BC S)
Leichtgewicht bis 60 kg: Assan Hansen (TG 75 DA) siegt 3:0 n.P. ü. Andreas Jäger (BC S)
Halbweltergew. - 64: Naweed Anwari (TG 75 DA) verl. (3:0) n.P. gegen Benedikt Volland (BC S)
Weltergewicht -69: Artur Mamberger (BG Uppercut GI) verl. (3:0) n.P. geg. Marcel Rumpler (BC S)
Mittelgewicht -75: Ibrahima Diallo (1.BC MR) siegt n.P. (3:0) ü. Edin Avdic (BC S)
Halbschwer - 81: Emre Göcmen (GBG Wiesbaden) verl. n.P. (2:1) gegen Michael Eifert (BC S)
Schwergew. -91: Branimir Malenica (Condor Limburg) siegt n.P. (3:0) ü. Roman Gorst (BC S)
Superschwer 91+: Alireza Zandi Aliabadi (1.BC MR) verl. n.P. (3:0) gegen Nico Malsam (BC S)

Straubing. Das hessische Team trat erneut beachtenswert in Erscheinung. Bei ihrem ersten Auswärtsstart im bayrischen Straubing gelang es, dem Tabellennachbarn das Siegen äusserst schwer zu machen. Mit etwas mehr Fortune beim Kampfgericht, wäre der erste Mannschaftssieg möglich gewesen.

Zu den Kämpfen:
Zu 1.: Ousainon Hansen war zu stark erkältet, dass er vom Frankfurter Omed Rahimi (CSC) ersetzt werden musste. Der Deutsche Vizemeister im Bantamgewicht bis 52 kg aus der Mainmetropole hielt gegen seinen deutlich körperlich stärkeren Konkurrenten aus Österreich alle drei Runden gut mit und ließ dem Staatsmeister nur einen hauchdünnen und umstrittenen Punktsieg mit 2:1-Richterstimmen.
Zu 2.: Assan Hansen hatte wiederum einen starken Auftritt. Hervorragend von Trainer Eugen Rempel eingestellt, war er dem stürmisch angefeuerten bayrischen Meister immer einen Tick voraus. Assan wartete die Angriffe von Andreas Jäger gezielt ab, konterte rechtzeitig und setzte siegbringend nach. Einstimmiger Punktsieger also Assan Hansen.
Zu 3.: Naweed Anwari aus Darmstadt boxte erstmals in der 1. Liga. Seine Nervosität war ihm anzusehen und hinderte ihn die Angriffe des Bayern rechtzeitig zu kontern. Anwari gab sich nicht geschlagen, musste aber die Punktniederlage neidlos anerkennen.
Zu 4.: Auch der 3fache DM im Nachwuchsbereich der Kadetten, Junioren und Jugend, Eugen Mamberger aus Gießen war erstmals im Erstligaeinsatz und hatte , da er ganz kurzfristig eingesprungen war, noch 1,7 kg Gewicht zu machen. Das schwächte ihn dann doch so sehr, dass er gegen den österreichischen Staatsmeister Marcel Rumpler nicht bis zum Schlussgong auf Augenhöhe mitboxen konnte und auf der Zielgeraden dem Gegner die Siegpunkte überlassen musste.

Zu 5.: Trotzdem er 3 Wochen unmittelbar vor diesem Wettkampf erstmals nach 15 Jahren wieder seinem Geburtsland Guinea in Westafrika einen Besuch abstatten konnte, boxte der Mittelgewichtler aus Marburg routiniert und lies seinem hochgehandelten Gegner aus Österreich wenig Chancen sich zu präsentieren. Die Punkte waren mehrheitlich auf der Seite Diallos, der die Boxversuche von Staatsmeister Edin Avdic zu oft im Keim erstickte bzw. mit Schlagserien zuvor kam.

Zu 6.: Gegen den Deutsche U21-Meister Michael Eifert aus Bayern hatte der Wiesbadener Emre Göcmen bereits bei der letzten DM ganz knapp verloren. Auch diesmal wechselten die Vorteile hin und her. Am Ende stempelte ein 2:1-Urteil den Landeshauptstädter zum unglücklichen Verlierer.

Zu 7.: Im Schwergewicht lies sich der Limburger Branimir Malenica aus seiner Trainerecke gut beraten und konterte den zu offenen Bayernmeister Roman Gorst mit lngen Geraden. Gorst musste einmal angezählt werden, überstand die kritischen Situationen, musste aber dem Gast aus Limburg den einstimmigen Punktsieg überlassen.

Zu 8.: Im Superschwergewicht entledigte sich der Marburger Alireza Zandi Aliabadi (92 kg) seiner Verpflichtung und ließ dem deutlich schwereren Nico Balsam erkältungsbedingt nur einen Punktsieg.


Autor: rele
Artikel vom 04.03.2018, 16:42 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003