Artikelausdruck von Freestyle Amberg


Boxen:
(I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)

Horst-Gauß-Cup in FFM

 
Zum lokalen Boxgeschehen 18.02.2017: Zwei Marburger beim Horst-Gauß-Cup mit erfolgreichem Auftritt.

Abkürzungen: n.P. = nach Punkten;

Zwei Marburger Spitzenboxer starteten zuletzt beim 1. Horst-Gauß-Cup in FFM. Ibrahima Diallo gewann gegen den Hess. Meister im Halbschwergewicht Branimir Malenciar knapp n.P. und Franklyn Dwomoh musste sich mit einem Unentschieden gegen den Wiesbadener Milan Cumic zufrieden geben.

Beim Horst-Gauß-Cup boxten:
1. Junioren-Papiergewicht (-42 kg):
Franklyn Dwomoh (1.BC MR) unentschieden geg. Milan Cumic (GBG Wiesbaden)
2. Männer-Halbschwer (-81 kg):
Ibrahima Diallo (1.BC MR) siegt n.P.ü. Branimir Malencia (BR Condor Limburg)

Zu 1.: Der Marburger 14jährige Junioren-Papiergewichtler Franklyn Dwomoh bekam am Ende ein Unentschieden zugesprochen Nach der ausgeglichenen, sich gegenseitig abtastenden, 1. Runde versuchte Dwomoh in den beiden Folgerunden die klareren Akzente zu setzen, konnte den gut auftretenden Wiesbadener aber nicht nach Belieben kontrollieren. Der Kampf wogte zunächst hin und her. In der 2. R. griff der Sophie-von-Brabant-Schüler nach guten Ausweichbewegungen beherzter an und setzte diese Strategie in der 3. und letzten Runde noch konsequenter durch. Dennoch wurden die beiden Top-Boxer am Ende mit einem salomonischen Remis und viel Beifall vom zahlreichen Publikum (knapp 1000) verabschiedet

Zu 2.: Ibrahima Diallo, der nach seinem Bruch mit den Verantwortlichen des Olymp.Stütz-Punktes Heidelberg (wir berichteten!), sich dem Frankfurter Renommierclub und Veranstalter des Horst-Gauß-Cups angeschlossen hat, traf in einem Spitzenkampf auf den Hessenmeister einer Klasse über „seinem Mittelgewicht“, den Halbschwergewichts-Champion Branimir Malencia vom BR Condor Limburg. Ibrahima Diallo stand mit 76 kg knapp über dem Mittelgewichts-Limit (bis 75 kg) und man traf sich nun im Halbschwerge-wicht (bis 81 kg). Malencia brachte 80 kg auf die Waage und der spannende Kampf konnte beginnen. Verlief die erste Runde noch ausgeglichen, musste Ibrahima den Mitteldurchgang knapp abgeben. In der Schlussrunde mobilisierte Diallo noch mal alle seine Reserven, schlug seine schnelle rechte Schlaghandgerade endlich mehr auf der Innenbahn und brachte diese so wirkungsvoll an, dass der Referee den klar getroffenen Domstädter anzählen musste. Diese letzte Runde ging deutlich an Diallo und brachte ihm dann auch den einstimmigen Punktsieg.


Autor: rele
Artikel vom 22.02.2017, 16:53 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003