Artikelausdruck von Freestyle Amberg


Taekwondo:
(SELF DEFENSE GERMANY Federation)

Lehrgang & Prüfungen in München-Waldtrudering

 
Anschließend an den Taekwondo Lehrgang war ein kleiner Spasswettkampf “Highkick” und “lautestes Kiap” angesagt, bei dem alle mitmachen konnten. Dann ging es wieder ernster zu. Vier Prüflinge zum 3. Kup und einer zum Rotgurt 2. Kup waren jetzt an der Reihe. Alle zeigten tolle Leistungen vor dem System Großmeister Prüfungen in Selbstverteidigungund schafften die geforderten Leistungen mit Bravour. Dann war Martin Kunstmann zur 1. Teilprüfung zum Dan an der Reihe. Auch er konnte durch seine Leistungen alle überzeugen und wird im Laufe des Januar 2015 bei nächster angemessener Gelegenheit den finalen Teil dieser Zweiteiligen Danprüfung absolvieren. Jetzt kamen drei Combat Hapkido Schüler aus Georgensgmünd mit ihrer Prüfung an die Reihe; zweimal zum Orangegurt und Christoph Loch zum 1. Kup, der Vorstufe zum Schwarzgurt. Alle Prüfungen in Taekwon Dodrei vertraten ihre Schule in Mittelfranken hervorragend, insbesonder Christoph war Spitze.
Aber die beiden Fight Back Schülerinen Mona Rzany und Kete-Rina Ysweijn standen ihnen in nichts nach. Mit einer tollen Leistung konnten sie alle 35 bzw. 50 Angriffe in Folge bravourös abwehren und damit wieder einmal unter Beweis stellen, dass es für Mädchen und Frauen durchaus möglich ist, Angriffe von teilweise erheblich stärkeren Männern erfolgreich abzuwehren und einer Konfliktsituation zu entkommen. Eine Dankeschön an die Schwarzgurte von Self Defense Germany, die wieder einmal großen Anteil dazu beitrugen, dass dieser Tag ein weiterer unvergesslicher gemeinschaftlicher Tag in toller Atmosphäre wurde insbesondere an Dieter Dunzweiler für die Leitung des Spassturniers und an Thomas Winkler für der Ground Lehrgang.


Autor: grhu
Artikel vom 07.12.2014, 18:52 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003