Artikelausdruck von Freestyle Amberg


Fußball:
(FC Bayern München)

Franz Beckenbauer begrüßt anlässlich des Welt Aids Tages Kinder und Coaches aus dem "Kick It Community Development Project" in Soshanguve (nördlich von Pretoria)

 
Johannesburg (ots) - Am Dienstag machte sich der Ehrenpräsident von Bayern München, Franz Beckenbauer, zusammen mit dem Geschäftsführer der Bundesliga-Stiftung, Kurt Gaugler, ein Bild vom Kick It-Projekt in Johannesburg.

Im Kick It-Projekt wird HIV/AIDS-Prävention mit Sporterziehung in sinnvoller und äußerst wirkungsvoller Weise miteinander verbunden. So gelang es in kurzer Zeit, rund 1.000 Waisen und besonders schutzbedürftige Kinder in das Programm zu integrieren. Dreimal wöchentlich finden an 12 Orten rund um Soshanguve Fußballnachmittage statt, in denen die Inhalte der Aufklärungskampagne praktiziert werden.

Das Kick It-Projekt in Soshanguve wird gemeinsam unterstützt von den Hilfsorganisationen CARE Deutschland-Luxemburg (Bonn) und *Stars of Tomorrow e.V.(Berlin) sowie von der Bundesliga-Stiftung.

CARE Deutschland-Luxemburg investierte in den letzten Jahren Ressourcen und Beratung, um die Grundlagen für eine professionelle Arbeit und den Ausbau der Kapazitäten in dem Projekt zu gewährleisten.

Die Bundesliga-Stiftung um Geschäftsführer Kurt Gaugler hat nun die umfassende und strategische Kooperation mit CARE Deutschland-Luxemburg bekräftigt. Dr. Anton Markmiller, Hauptgeschäftsführer von CARE: "Wir sind begeistert - hier wird eine überzeugende Kooperation einer Sportorganisation mit einer Hilfsorganisation zum Wohle von Benachteiligten umgesetzt." Und Franz Beckenbauer brachte es prägnant auf den Punkt: "Bundesliga-Stiftung und CARE - Gemeinsam gewinnen!

Gewinnen werden vor allem die Jugendlichen aus dem Projekt in Soshanguve, weil nunmehr gesichert ist, dass die erfolgreiche Arbeit fortgesetzt werden kann. Diese Nachricht am Welt-Aids-Tag verkünden zu können, war für alle Beteiligten eine Verpflichtung zur weiteren Kooperation.

Der Geschäftsführer der Bundesligastiftung Kurt Gaugler bereiste bereits im Vorfeld das Projekt vor Ort in Soshanguve. "Die Bundesligastiftung möchte mit ihrem Engagement zeigen, dass sich die Bundesliga ihrer sozialen Verantwortung bewusst ist und dieser auch gerecht werden will."

CARE und die *Stars of Tomorrow bündeln ihre Partnerschaft und Aktivitäten in dem Slogan "CARE: *stars of tomorrow - united for 2010"


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 02.12.2009, 12:40 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003