Artikelausdruck von Freestyle Amberg


American Football:
(Franken Knights e.V.)

Franken Knights lassen zwei Punkte in Stuttgart

 
Das hatte sich der Rothenburger Trainer eigentlich ganz anders vorgestellt! Zwar gingen die Ritter mit 13:0 in Führung, jedoch holten die Scorpione den Vorsprung noch bis zur Halbzeit wieder auf und konnten noch kurz vor der Pause ausgleichen. Schon im ersten Viertel wetterte der sonst eher ruhige Trainer mit seinem Angriff. Hatten die Rothenburger Angreifer doch die Möglichkeit gleich zu Beginn der Partie noch einige Punkte mehr zu machen. An Möglichkeiten mangelte es nicht. Die Verteidigung hielt gegen die Stuttgarter Offense hervorragend und erzwang einige gute Ausgangspositionen für den Angriff. Ungewöhnlich war es, dass man daraus kein Kapital schlagen konnte. Einige Fehlpässe brachten das Heimteam immer wieder in Ballbesitz. Die Arbeit von Florian Berrenberg in der Verteidigung trug allerdings Früchte. An diesem Tag spielten das Team der Verteidigung sehr gut und machte es dem sonst so agilen Laufspiel aus Stuttgart sehr schwer. Auffallend war dabei die gute Teamarbeit der Mannschaft. In der anschließenden Pressekonferenz sprach Hanselmann die Situation auch deutlich an und zeigte seine Enttäuschung über den Angriff: „Wir haben heute weit unter unseren Möglichkeiten gespielt. Die Möglichkeiten das Spiel früh zu entscheiden waren da und das konnten wir nicht für uns nutzen. Diese Dinge passieren im Sport, aber man darf da den Kopf nicht hängen lassen sondern eben an diesen Schwächen trainieren und es verbessern.“ Am Samstag, den 19.06.2004 ist dann Kick-Off in Rothenburg zum ersten Heimspiel der Saison. Da wird dann gleich der Lokalrivale aus Schwäbisch Hall erwartet.


Autor: rost
Artikel vom 15.06.2004, 16:39 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003