Artikelausdruck von Freestyle Amberg


American Football:
(Franken Knights e.V.)

Den Meister überrascht

 
Mit zwei Touchdowns von Eric Ostmoe gingen die Knights mit 13:0 in Führung. Allerdings verpasste Steffen Müller einen PAT. Der neue Ritter-Quaterback Tyler Matthews spielte gleich in seinem ersten Spiel hervorragend. Ein sehr gutes Spiel zeigte auch der neue Tight End Florian Bambuch. Er passt optimal in das passorientierte Spiel der Franken. Ein von seiten der Ritter völlig verschlafenes zweites Viertel nutzte der amtierende Deutsche Meister zur 21:13 Halbzeitführung. Im dritten Viertel hatten die Ritter zuerst Angriffsrecht, konnten ihre Chance aber nicht nutzen. Besser machten es die Hamburger und erhöhten auf 28:13. Nun fanden die Knights wieder besser ins Spiel. Mit einem Pass von Tyler Matthews über das halbe Feld auf Markus Schöpf kamen die Rothenburger wieder auf acht Punkte heran. Jetzt fand auch die Verteidigung zu alter Stärke, stoppte Hamburg kurz vor der Endzone und zwang die Gastgeber zu einem Fieldgoal zum 31:20. Ein stetiger Schlagabtausch kennzeichnete das Spiel, so dass die zahlreichen Fans im Stadion des FC St. Pauli am Millerntor voll auf ihre Kosten kamen. Im letzten Spielabschnitt führten die Blauen mit 38:35 und Knights-Cheftrainer Martin Hanselmann entschied sich im letzten Versuch zu einem Fieldgoal-Versuch. Kicker Steffen Müller traf aber nur die Außenseite der Torstange. Somit kamen die Gastgeber nochmals in Ballbesitz und der überragende Runningback Curtis Cooper machte den Endstand. „Trotz der Niederlage bin ich stolz auf meine Mannschaft. Wenn man mit dem amtierenden Deutschen Meister mitspielt und die Chance hat zu gewinnen, ist die Niederlage zwar bitter, aber wir haben ja noch viele Spiele vor uns“, wertete Hanselmann den Spielstand.


Autor: rost
Artikel vom 25.05.2004, 23:52 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003