Artikelausdruck von Freestyle Amberg


Squash:
(Schängel Squash Club Koblenz)

Das Spiel der Spiele

Paderborner SC - Schängel SC Koblenz (verlegt auf Samstag, 5. Oktober, 15 Uhr)
Das Spiel der Spiele am ersten Spieltag steigt in Paderborn: Dort empfängt der Meister den Dritten. Zwar verzichtet Manager Andreas Preising auf seinen Superstar Peter Nicol, doch auch Tim Garner, Nr. 47 der Weltrangliste ist nicht zu unterschätzen. Und hinter ihm spielen Lars Harms, Stefan Leifels, Edgar Schneider oder Lars Osthoff. Allesamt unter den ersten zehn der Deutschen Rangliste.

Dass der PSC schon in einer beachtlichen Frühform ist, bewiesen die Spieler beim Europokal der Landesmeister im September in Aix-en-Provence als sie Platz 3 belegten. Dabei muss berücksichtigt werden, dass der spätere Sieger gegen den man im Halbfinale verlor zwar aus Frankreich kam (Paris St. Cloud), aber keinen einzigen Franzosen in seinen Reihen hatte und mit vier Spielern der Top-20 der Welt antrat. Die Koblenzer sind also gewarnt, andererseits werden sie vermutlich ebenfalls in bester Besetzung antreten. Der Australier Joseph Kneipp ist gegen Garner stärker einzuschätzen. Auf Position 2 trifft dan Lars Harms auf den ehemaligen PSC-Spieler Hansi Wiens, der sich natürlich vor seinen vielen alten Fans von der besten Seite zeigen will. Dennoch ist Harms favorisiert gegen den amtierenden Deutschen Einzelmeister. Eine noch klarere Angelegenheit dürfte das Spiel von Deutschlands Ranglistennummer 1, Stefan Leifels, gegen Koblenz’ Hansi Seestaller sein. Und da auch Edgar Schneider oder Lars Osthoff gegen Uwe Peters im Vorteil sind, könnten die Paderborner mit einem Heimsieg in die neue Saison starten.


Autor: hh
Artikel vom 01.10.2002, 15:49 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003