Die Vereinssportseiten für Amberg [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Boxen
Handball
Schwimmen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Handball: (HSG Herborn/Seelbach)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Dill
Saisonauftakt Bezirksoberliga Frauen

Handball, Frauen-Bezirksoberliga:
Starker Start: Herborn/Seelbach deklassiert den TuS Vollnkirchen
(cow) Schrecksekunde für Sabine Pankow, Handballerin der HSG Herborn/Seelbach: Vor der Handball-Bezirksoberliga-Partie in Vollnkirchen stürzte ihr beim Aufwärmen die Gitterabdeckung einer Notausgangleuchte auf den Kopf und sorgte für eine blutige Risswunde. Dennoch spielte sie und kam mit ihrem Team am Ende zu einem klaren 27:12 (13:7)-Sieg. Der Start in die Partie gestaltete sich jedoch zäh. Nach elf Minuten führten die Gäste "nur" mit 2:1. Danach legten sie aber deutlich zu. In Reihen der Gäste kam besonders Sandra Lepper zum Einsatz, die gleich viermal in die Maschen traf. Dann ließ Vollnkirchen konditionell nach, das Tempo in der Partie wurde wie in der vergangenen Saison verschleppt. Der erwartete Druck der Rückraumspielerinnen Bernhardt und Reitz auf Seiten der Gastgeberinnen blieb aus. Dazu agierte die 6:0-Abwehr der HSG besonders stark, der Gegner wurde frühzeitig angenommen, einige Bälle aus den hinteren Reihen konnten von Sarina Pankow und Conny Werner-Große in der Mitte geblockt werden. Einzig die Vollnkirchener Kreisläuferin bereitete einige Probleme, da sie einige Siebenmeter provozierte. Im Abschluss zeigten die Gäste noch einige Konzentrationsmängel in Durchgang eins und vergaben unter anderem zwei Siebenmeter. Dennoch wurde die Führung über 5:1 und 12:4 auf 13:5 ausgebaut, was Trainer Horst Michler in der Kabine lobte. Nach dem Wechsel kam Vollnkirchen nicht mehr ins Spiel. Die HSG zog Tor um Tor davon. Dabei zeigte das Team einige schöne Tempogegenstöße und Abspiele an den Kreis nach Spielzügen aus dem Rückraum. Über 13:8, 16:9, 22:10 und 25:12 machte der Gast schon in der 52. Minute den Endstand von 27:12 klar. In den letzten achteinhalb Minuten gelang kein Treffer mehr, so dass die vom Coach in jedem Spiel anvisierten 30 Tore nicht mehr umzusetzen waren. Auf Seiten der HSG überzeugte einmal mehr Torfrau Yvonne Hain, die alleine sechs Siebenmeter entschärfte. Für Herborn/Seelbach spielten: Sabine Debus, Yvonne Hain; Conny Werner-Große (4), Vera Broschek (2), Diana König (2), Antje Kaffenberger (1), Cornelia Weyel (5/1), Sandra Lepper (4), Julia Keiner, Sabine Pankow (5) Sarina Pankow (4).


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 5876 mal abgerufen!
Autor: sade
Artikel vom 27.09.2002, 12:07 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5507 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1236076 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 21.12. (TUS 1965 Vollnkirchen e.V.)
11. Backhausfest in Vollnkirchen 28. Dezember 2017
  Gewinnspiel
Aus welchem Land stammt Martina Navratilova, die erfolgreichste Tennisspielerin der 80er Jahre?
Bulgarien
Tschechien
Rußland
Jugoslawien
  Das Aktuelle Zitat
Paul Breitner
Schiri, pfeif ab. I mog nimmer. (nach 30 Minuten im Europacup-Hinspiel beim Stand von 3:0 gegen die Bayern. Endstand 3:2.)
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018